Back in Germany🇩🇪

Ein letztes Mal: Hallo alle zusammen!

Mittlerweile aus den United States of Bleiwäsche zurückgekehrt, eine Nacht voll Schlaf bekommen, die wohl mehr als drei Nächten im Lager entspricht, wird dies wohl der letzte Blogeintrag für dieses Sommerlager. Aber zunächst noch zurück nach Amerika.

Am Sonntag haben wir uns nachmittags das Fotospiel gespielt, bei dem die Kinder in Gruppen eingeteilt wurden und auf eine nächste Wanderung geschickt wurden (keine Sorge, deutlich weniger als Samstag😜). Auf dem Weg hatten sie den Auftrag, gemeinsam mit dem begleitenden Leiter zahlreiche Dinge zu fotografieren, die auf dem Auftragszettel standen. Klingt einfach, aber nur soweit biss auf dem Zettel steht, dass eine Giraffe fotografiert werden soll, die wohl, außer im Zoo, nicht in Deutschland und erst recht nicht im Sauerland zu finden ist, dann wird die Kreativität der Gruppe in Anspruch genommen und die Kinder müssen aus Stöckern, Blättern oder auch aus sich selbst eben diese Giraffe bauen. Dabei heraus kommen dann viele kreative und witzige Fotos, die anschließend von einer Jury nach Kreativität und Vorhandensein bewertet werden.

Nach dem Fotospiel haben wir dann fix die Zelte abgebaut und den Zeltplatz aufgeräumt und anschließend zu Abend gegessen. Danach wurden die besten Outfits herausgeholt, sich die Haare gemacht, um für die Party bereit zu sein, welche dann gegen halb neun auch endlich startete. Bei guter Musik schwang das ganze Lager das Tanzbein und genoß so den letzten Abend in Bleiwäsche. Gegen elf Uhr erklang dann traditionellerweise „Time to Say Goodbye“ durch die Boxen und das Lager wurde offiziell für beendet erklärt. Die Kinder fielen dann todmüde in ihre Betten in der Schützenhalle und wir Leiter begaben uns noch einmal zum Lagerfeuer, um auch unseren letzten Abend zu genießen und das Lager zu reflektieren und auch schon erste Überlegungen für das nächste Jahr zu beginnen.

Am Montag mussten dann alle noch einmal mit anpacken und die Halle auf Vordermann bringen und den Anhänger beladen, bevor es dann um halb 1 in Richtung Heimat ging.

An dieser Stelle auch noch einmal vielen Dank für ein tolles Lager! Wir als Leiterrunde hatten unglaublich viel Spaß und glauben, dass dies auch auf die meisten Kinder zutrifft, die hoffentlich alle im nächsten Jahr wieder dabei sind. Auch vielen Dank an das Küchenteam, das uns mit super leckeren Mahlzeiten beglückt hat, die bei den auch bei den allermeisten Kindern auf Begeisterung stießen. Falls noch Klamotten vermisst werden: bei mir (Kristin) habe ich einen ganzen Wäscheständer voller T-Shirt, Jacken, Socken und Hosen, die darauf warten, zurück zu ihrem Besitzer zu kommen. Wenn also etwas noch fehlt, bitte bei mir melden, meine Nummer ist ja bekannt☺️ Da auch schon die Frage nach den Fotos aufkam, können wir dazu gerade nur sagen, dass wir gerade noch überlegen, ob es eine Foto-CD oder einen Dropboxordner o.ä. geben wird. Die Entscheidung werden wir dann beim Nachtreffen bekannt geben, zu welchem wir euch auch noch einladen werden.

Bis dahin, eine sehr zufriedene und ausgeschlafene Leiterrunde👋🏼

Die Leiterrunde

 

2 Gedanken zu „Back in Germany🇩🇪“

  1. Charlotte fand es super und möchte auf jeden Fall nächstes Jahr wieder mitfahren. Danke für das tolle, erlebnissreiche erste Sommerlager! 👍🏻😃

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.